Werbung

Virtual Audio Cable für Windows

  • Testversion
  • In Deutsch
  • V 4.65
  • 2.7
  • (359)
  • Sicherheitsstatus

Softonic-Testbericht

Virtual Audio Cable: Virtuelle Audiogeräte für jede Windows-Anwendung anlegen

Mit der Software Virtual Audio Cable lassen sich auf Windows-Rechnern virtuelle Audiogeräte anlegen, die jeweils über einen In- und einen Output-Kanal verfügen. Über ein übersichtliches Konfigurationstool können diese Devices untereinander und mit physischen Soundinterfaces verknüpft werden. Windows-Anwendungen können dann je nach Bedarf auf die virtuellen Audiointerfaces zugreifen.

Was ist Virtual Audio Cable?

Virtual Audio Cable ist eine vom französischen Softwareentwickler Eugene Muzychenko entwickelte Audiosoftware. Das Programm ermöglicht es, virtuelle Audiokabel unter Windows einzurichten. Bei diesen Kabeln handelt es sich um virtuelle Audiointerfaces, die von Windows wie physische Hardwareinterfaces behandelt werden.

Über eine vergleichsweise übersichtliche Konfigurationsoberfläche können diese Geräte virtuell miteinander verkabelt werden. Wird nun eines der virtuellen Audiogeräte als Outputdevice für eine spezifische Windows-Anwendung konfiguriert, ist es möglich, den Sound dieses einzelnen Programms isoliert abzugreifen und an eine beliebige andere Software weiterzuleiten.

Diese Funktionen hat Virtual Audio Cable

Doch mit den virtuellen Audiokabeln ist noch mehr möglich, als einfach nur Klang von einer Anwendung an die andere weiterzugeben. Die virtuelle Verkabelung ist flexibel, sodass beliebig viele Audiosignale in ein oder auch mehrere nicht-physische Geräte geleitet werden können. So lässt die Software sich wie ein Mischpult verwenden, das verschiedene Audioquellen on the fly miteinander mischt.

Auch physische Audiointerfaces wie Soundkarten oder USB-Sounddevices können in die virtuelle Verkabelung einbezogen werden. Virtuelle Kabel können dabei auch direkt zwischen den realen Geräten angelegt werden, um zum Beispiel Ton von zwei Mikrofonen zu mischen und auf ein Aufnahmegerät zu leiten. Die rein virtuelle Übertragung der Signale von Software zu Software findet nach Angaben des Entwicklers bitgenau statt.

Wie viele virtuelle Kabel können mit Virtual Audio Cable angelegt werden?

Insgesamt können mit Virtual Audio Cable bis zu 256 virtuelle Devices angelegt werden, die sich mit beliebig vielen virtuellen Kabeln verknüpfen lassen. In der Praxis werden die meisten Windows-Rechner allerdings den Dienst verweigern, wenn zu viele virtuelle Verbindungen bestehen, da die Speicherauslastung dadurch stark ansteigen kann. Für die meisten Nutzerinnen und Nutzer sollte das aber keine Einschränkung darstellen.

Welche Windows-Versionen werden unterstützt?

Virtual Audio Cable kann momentan unter allen Windows-Versionen ab Windows XP verwendet werden. Das heißt, neben Windows 10 und Windows 8 werden auch die veralteten Versionen Windows XP, Windows Vista und Windows 7 noch unterstützt. Es ist aber wahrscheinlich, dass künftige Versionen der Software nur noch auf aktuellen Windows-Systemen nutzbar sein werden.

Die Betriebssysteme Mac OS und Linux werden leider nicht unterstützt.

Ist Virtual Audio Cable kostenlose Freeware?

Nein, Virtual Audio Cable ist keine Freeware und muss kostenpflichtig erworben werden. Der Preis richtet sich danach, ob die Nutzung privat oder kommerziell erfolgen soll.

Zusätzlich gibt es aber zwei verschiedene Testversionen, die kostenlos heruntergeladen werden können: zum einen eine Lite-Version, die es erlaubt, ein einzelnes virtuelles Audiodevice anzulegen und unbeschränkt zu verwenden; zum anderen eine funktional uneingeschränkte Testversion, die aber nur für eine halbe Stunde am Stück getestet werden kann.

Welche Alternativen zu Virtual Audio Cable gibt es?

Neben Virtual Audio Cable gibt es verschiedene andere Windows-Anwendungen, die einen vergleichbaren Funktionsumfang bieten. Vor allem VB-Audio ähnelt den virtuellen Kabeln funktional stark. Aber auch Mischprogramme wie das kostenlose Voicemeeter erlauben es, virtuelle Sounddevices anzulegen. Die Software JACK Audio Connection Kit ist sogar plattformübergreifend verfügbar.

Reine Mischprogramme wie Ultramixer erlauben es zwar nicht, virtuelle Devices zu steuern, haben dafür aber bessere Mischoptionen.

Nützlich, einfach und zuverlässig

Virtual Audio Cable ist ein zuverlässiges Tool, das seinen eigenen Funktionsumfang sehr genau kennt und optimal bedient. Die für ein Werkzeug dieser Art einfache Bedienung rührt auch daher, dass das Programm auf unnötige Mischpultfunktionen verzichtet und sich auf die schnelle Übertragung der Audiodaten von einem virtuellen oder physischen Interface zum anderen konzentriert.

Vollständig ohne Latenz ist das nicht möglich. Wer bei der Audiobearbeitung Millisekunden zählt, muss das auch mit Virtual Audio Cable. Für die meisten Anwenderinnen und Anwender dürfte die Arbeit mit der Software sich aber latenzfrei anfühlen. Die Benutzeroberfläche des Programms wirkt ein wenig altmodisch, ist aber übersichtlich und schnell erlernbar. Die kostenlosen Testversionen erlauben es, die Technik vorab auszuprobieren.

Vorteile

  • Sehr geringe Latenz
  • Verwaltet bis zu 256 virtuelle Audiogeräte
  • Einfache Bedienung
  • Keine Qualitätsverluste

Nachteile

  • Altmodisches Interface
  • Kostenlose Testversion unterstützt nur ein virtuelles Gerät

Frühere Versionen


Virtual Audio Cable für PC

  • Testversion
  • In Deutsch
  • V 4.65
  • 2.7
  • (359)
  • Sicherheitsstatus

Nutzer-Kommentare zu Virtual Audio Cable

  • Silvia Siebler-Ferry

    von Silvia Siebler-Ferry

    Wir sind Angelnova Verlag. Zusätzlich nutzen wir das Medium Radio für uns. Das Problem: Wie bekomme ich meine Autoren live mit Radioboss? Die Lösung: Virtual Audio Cable - Skype - Voila. Ich kann es nur empfehlen. Natürlich ist in der Testversion ei Mehr


Werbung

Alternativen zu Virtual Audio Cable

  1. Voicemeeter Banana

    2.0.5.8
    • 4
    • (163 Bewertungen)

    Vermischen von verschiedenen Audioquellen mit jeder Audioanwendung über Voicemeeter Banana

  2. Voicemeeter

    1.0.7.8
    • 3.5
    • (420 Bewertungen)

    Voicemeeter: zum kostenlosen Verbinden und Vermischen von Audioquellen verschiedener Audiogeräte

  3. ASIO4ALL

    2.15 Beta 2
    • 3.9
    • (823 Bewertungen)

    ASIO4ALL – kostenlose Software zum Verringern von Latenzen bei Audioeinspielungen

  4. OBS - Open Broadcaster Software

    27.0.1
    • 4
    • (371 Bewertungen)

    Kostenlose Streaming-Software mit vielen Einstellungsmöglichkeiten

  5. MorphVOX Pro

    5.0.10
    • 2.9
    • (2952 Bewertungen)

    MorphVOX Pro – Programm zum Anpassen und Verändern der eigenen Stimme

  6. Cubase

    10.0.60
    • 3.9
    • (847 Bewertungen)

    Cubase: Das leistungsstarke Paket zum Erstellen von Musik

Entdecken Sie Apps

Werbung

Werbung

Die Gesetze zur Verwendung dieser Software variieren von Land zu Land. Wir ermutigen oder dulden die Verwendung dieses Programms nicht, wenn es gegen diese Gesetze verstößt.